PROFILE

Yasuhi Hirano
Bassbariton

Der Bassist erhielt seine erste musikalische Ausbildung in Tokyo. An der Musikuniversität in Wien schloss er 2007 sein Studium mit Auszeichnung ab. Erste Engagements erhielt er u.a. an der Kammeroper Schloss Rheinsberg als Emireno in Händels "Ottone".

2006 sang der Künstler bei den Salzburger Festspielen den Anführer der Jugendbande in der Uraufführung von Hans Werner Henzes "Gogo no Eiko" ("Das verratene Meer") unter dem Dirigenten Gerd Albrecht.

In der Spielzeit 2007/08 folgte ein Engagement an die Oper Graz, an welcher er u.a. den Eremiten/"Der Freischütz" und Samuel in "Un Ballo in Maschera" sang. Yasushi Hirano wirkte im Jahr 2008 als Phorbas/Pan an der Österreichischen Erstaufführung der Barockoper "Alcione" von Marin Marais unter der musikalischen Leitung von Lorenz Duftschmied mit.

Seit der Saison 2008/09 ist er fixes Ensemblemitglied an der Volksoper Wien, wo er u.a. Colline in "La Boheme", Alidoro in "La Cenerentola", Sparafucile in "Rigoletto ", Zuniga in "Carmen", Sprecher in "Die Zauberflöte " und Bonzo in "Madama Butterfly " sang. In diesen vier Saisons hatte er über 150 Auftritte.

Unter Nikolaus Harnoncourt sang er 2008 die Partie "La Voce di Nettuno" /Idomeneo und 2011 als Micha /Die verkaufte Braut bei der styriarte Graz.

2010 debütierte er in seiner Heimatstadt am NNT Tokyo mit der Partie des Geisterbote in "Die Frau ohne Schatten.

Nebenbei gastierte er am Staatstheater Nürnberg und bei den polnischen Musikfestspielen in Krakau.

Neben seiner Opernkarriere pflegt Yasushi Hirano auch eine rege Tätigkeit als Konzertsänger. Seine Verpflichtungen führten ihn bereits nach Italien, Holland, Serbien, Tschechien und Japan sowie nach Deutschland. So gastierte er im März 2010 in Augsburg, wo er mit dem Philharmonischen Orchester Augsburg (Leitung: Dirk Kaftan) den Mephisto in Schumanns "Faust-Szenen" gegeben hat. Im Juni 2011 übernahm er das Bass-Solo in Beethoven 9.Sinfonie im Smetana-Saal Prag.

Zukünftige Gastengagements umfassen Leporello/Don Giovanni(2012), Il Re/Aida (2013) am NNT Tokyo und Verdis "Alzira" (konzertente Aufführung) unter der Leitung von Gustav Kuhn im September 2012.